Frauenprojekte Kofra

Ältere Lesben und Schwule in der Corona-Krise

Lesben und Schwule in der Corona-Krise - Interviews von Vera Ruhrus

Das ist alles unsere Lebenszeit. Ältere Lesben und Schwule in der Corona-Krise

Interviewprojekt von Vera Ruhrus

Neun ältere offen schwul oder lesbisch lebende Menschen erzählen in einem neuen Buch über ihre Erfahrungen in der Corona-Krise. Der Interviewerin und Autorin Vera Ruhrus ist es gelungen, in narrativen Interviews die persönlichen Eindrücke im Epochenjahr 2020 einzufangen. Das 92-seitige Buch, das vom Kölner Beratungszentrum rubicon e.V. herausgegeben wurde, ist kostenlos als PDF-Datei erhältlich.

Die neun, von Vera Ruhrus von August bis Dezember 2020 geführten Interviews geben Einblick in Sorgen und Ängste, in Hoffnungen und Versuche, das Beste aus einer schlechten Lage und die damit verbundenen zusätzlichen Einschränkungen zu machen. Das Alleinsein spielt durchaus eine Rolle, das Alter selbst dagegen nicht, wie die Interviewerin in einem kurzen Fazit am Ende der Broschüre feststellt: „Nirgends wird das Thema als besonders bedrückend oder einschränkend beschrieben.” Allen gemeinsam ist die Hoffnung auf ein Ende der Pandemie und die Freiheit und das Leben danach.

Infos: Queer

Uhrzeit:
Do, 4. November 2021, 19 Uhr
Details folgen.

Wir freuen uns auf euch!

Die Kofras


Kofra e.V.
Kommunikationszentrum für Frauen
zur Arbeits- und Lebenssituation
Baaderstraße 30, 80469 München
T: 089-20 10 450
F: 089-20 22 747
kofra-muenchen@mnet-online.de
www.kofra.de

Nach oben scrollen