Frauenprojekte Kofra

Lesbische Frauen – (K)ein Thema in der Altenpflege

Lesbische Frauen in der Altenpflege

Lesbische Frauen –
(K)ein Thema in der Altenpflege?

Online-Workshop in Kooperation mit dem Dachverband Lesben und Alter e.V.

Pflege, die auch die besondere Biografie lesbisch lebender Frauen berücksichtigt, wird in der Altenpflege kaum thematisiert. Im Kontext kultursensibler Pflege gibt es zwar Handlungsansätze und Untersuchungen, die Homosexualität berücksichtigen. Darin wird aber in erster Linie auf männliche Homosexualität eingegangen. Frauen auch hier kein Thema?

Welche Besonderheiten prägen die Biografien älterer lesbischer Frauen? Und wie schlägt sich dies in der Pflegesituation nieder?

Das jahrzehntelange Verschweigen und Verstecken des eigenen Lesbisch-Seins, der Partnerin, des gemeinsamen Frauenhaushalts; eine oftmals nicht freiwillig gewählte Heteroehe; Brüche und der Kampf selbständig und autonom leben zu können; Berufstätigkeit und finanzielle (Un-)Abhängigkeit; ein Leben mit oder ohne eigene Kinder und Enkelkinder; teils schwierigen Beziehungen zu Verwandten; das Fehlen von Netzwerken oder andererseits FreundInnen-Netzwerke, die die Familie ersetzen, uvm. Weiterhin selbständig und autonom leben zu können, hat einen großen Stellenwert.

Diese Veranstaltung stellt die Aktivitäten des Dachverbandes Lesben und Alter e.V. dazu vor, vermittelt Zahlen sowie erste Studienergebnisse und bietet ein Forum diese Fragen zu vertiefen, sich auszutauschen und gemeinsam zu diskutieren.

Referentinnen:
Reingard Wagner, Erwachsenenpädagogin und (Konflikt-)Beraterin,
Felicitas Drubba, Pflegefachfrau
(beide Vorstandsfrauen Dachverband Lesben und Alter e.V.).

Uhrzeit:
20. Oktober 2021, 17-19 Uhr
Details folgen.

Wir freuen uns auf euch!

Die Kofras


Kofra e.V.
Kommunikationszentrum für Frauen
zur Arbeits- und Lebenssituation
Baaderstraße 30, 80469 München
T: 089-20 10 450
F: 089-20 22 747
kofra-muenchen@mnet-online.de
www.kofra.de

Nach oben scrollen