Blog Kunst & Kultur top

Heidi Bucher im Haus der Kunst

Heide Bucher im haus der Kunst - Kulturtipp Die Münchnerin - Foto Sabine Mairiedl

Heidi Bucher im Haus der Kunst

► Ausstellung Heidi Bucher „Metamorphosen“ 17.9.2021 bis 13.2.2022 im Haus der Kunst, München.

Ankündigung „Haus der Kunst“:
„Räume sind Hüllen, sind Häute. Eine Haut nach der andern ablösen, ablegen: Das Verdrängte, Vernachlässigte, Verschwendete, Verpasste, Versunkene, Verflachte, Verödete, Verkehrte, Verwässerte, Vergessene, Verfolgte, Verwundete.“ Heidi Bucher.

Kuratorin Jana Baumann präsentiert die Ausstellung „Heidi Bucher. Metamorphosen“. Hier werden erstmals alle Phasen des Werks der Künstlerin in einer Retrospektive präsentiert sowie die Arbeiten den filmischen Dokumentationen ihrer Architekturhäutungen gegenüberstellt.

Sondertermine:

► DO, 06.01.2022 – Freier 1. Donnerstag. „Frei rein, fein raus“. (Haus der Kunst)

► FR, 28.01.2022 – 18.30 Uhr  –  Heidi Bucher. Metamorphosen – Inklusive Führung für blinde und sehbehinderte Besucher*innen. (Haus der Kunst)

► FR, 04.02.2022 – 18.30 Uhr  –  Heidi Bucher. Metamorphosen – Inklusionsführung in Deutscher Gebärdensprache. (Haus der Kunst)

► SA, 05.02.2022 – 11.00-18.00 Uhr  –  Heidi Bucher; Ein Online-Symposium mit Talks, Screenings und Aktivierungen. (Haus der Kunst)

Info-Links:

Heidi Bucher im Haus der Kunst

Fotonachweis:
Beitragstitel, Foto: Sabine M. Mairiedl für Kulturmagazin DIE MÜNCHNERIN.


„Die Münchnerin“ unterstützt Künstlerinnen durch Öffentlichkeitsarbeit (Foto, Grafik, Video, PR etc.).


Geschlechtergerechtigkeit in Kunst und Medien ?

Noch immer sind Künstlerinnen* in deutlicher Unterzahl auf unseren Bühnen … auch in München. Hier sind es ca. 78% Männer* und nur 22% Frauen*. Weniger Auftrittsmöglichkeiten heisst auch noch weniger Einkommen für Frauen*, die sowieso schon weniger verdienen. Bis zur Geschlechtergerechtigkeit ist es noch ein weiter Weg. Bis dahin unterstütze ich mit meinem Kulturmagazin „Die Münchnerin“ vor allem Frauen*, um sie und ihr Können sichtbarer zu machen und sie damit mehr ins Bewusstsein zu rücken.

► Hintergrund-Infos zum Thema  >>> Frauen in Kultur und Medien
Künstlerinnen aus München und Umland

offen
Nach oben scrollen