Blog Kunst & Kultur top

Tollwood – Winterfestival 2017 – Frauen im Rampenlicht

Tollwood - Foto Sabine M. Mairiedl - www.Mairiedl.de

Herrliche Wintertage stehen uns vom 23.11. bis 31.12.2017 auf dem Winter-Tollwood bevor. Hier ein Auswahl von künstlerischen Darbietungen mit weiblicher Beteiligung.

Tollwood Winterfestival 2017

23.11. – 31.12.2017 · Markt bis 23.12. · So 26.11. geschlossen.
Auf der Theresienweise.

„Wir, alle“ lautet das Motto des Winterfestivals. Demokratie, Freiheit und eine pluralistische und tolerante Gesellschaft gibt es weder zum Nulltarif, noch sind sie „einfach und immer da“. Es gibt sie, wenn genug Menschen für sie eintreten: Wir, alle.

Cirque Éloize back in town: Nach der futuristischen Industriezeitalter-Show „Cirkopolis“ und nach dem fröhlichen Showdown in „Saloon“ kommt die kanadische Compagnie mit ihrer legendären Show „iD“ auf das Festival.

Zum elften Mal in Folge präsentiert Tollwood den Weltsalon, das multimedial gestaltete Zelt für aktuelle ökologische und gesellschaftliche Themen.

Vor der Kulisse des weihnachtlich gestalteten „Marktes der Ideen“ mit Bio-Gastronomie und Kunsthandwerk aus aller Welt, finden zirka 70 Prozent aller Veranstaltungen bei freiem Eintritt statt. Traditionell endet das Festival mit der Silvesterparty.

Welche Frauen stehen diesmal im Rampenlicht?

Hier ein Auswahl künstlerischer Darbietungen mit weiblicher Beteiligung.


27.11.2017 | 16:30 Uhr
Hexenkessel. Eintritt frei
Tollwood-Link

Beggars Banquet

Konzert

Flower Power im Hexenkessel: Das Hippie-Kammerorchester Beggars Banquet besteht aus den String-of-Pearls-Sängerinnen Julia von Miller, Rickie Kinnen und Ruth Kirchner, dazu Hans von Chelius vom Duo Akascht und Calle Dürr an den Wandergitarre. Gemeinsam winden sie den Zuschauern geistige Blumenkränze ins Haar und sorgen für ein inneres Woodstock auf dem Tollwood Winterfestival.

Beggars Banquet

Foto: Beggars Banquet


28.11.2017 | 17:00 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

Leu & Bischof

Konzert

Die Sängerin Petra Leu und der Pianist Martin Bischof sind seit vielen Jahren in verschiedenen Formationen in der Münchner Musiklandschaft unterwegs. Nun haben sie zu einem gemeinsamen Duo gefunden und mischen auf Tollwoods Hexenkessel ihre jeweiligen Einflüsse zu einem hörenswerten Songcocktail. Ein musikalischer Streifzug quer durch den Blues, Rock, Pop und Soul der letzten fünf Jahrzehnte. Zeitlose Klassiker und ausgefallene Songperlen von den Beatles bis zu Amy Winehouse – reduziert auf eine Stimme und 88 Tasten.

Leu & Bischof

Foto: Leu & Bischof


30.11.2017 | 19:00 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

Palo Santo

Konzert

World Latin Music: eine explosive Mischung aus Latin und Reggae, Cumbia und Reggae, Socca und Afro sowie Balkanbeats, die Barrieren sprengt und Menschen zusammenbringt. Alle Stücke sind selbst komponiert und bringen jedes Beim zum Tanzen. Die Musiker von Palo Santo kommen aus Chile, Kolumbien, Bolivien, Mexico, Deutschland und Argentinien und zaubern mit ihren Klängen sämtliche Lethargie und schlechte Laune weg.

Palo Santo auf Tollwood - Foto Sabine M. Mairiedl - www.Mairiedl.de

Foto: Sabine M. Mairiedl

Links: Homepage | Facebook


08.12.2017 | 19:30 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Link zur Tollwod-Veranstaltung

Daisy Ultra

Vier Frauen – Eine Rock’n’Roll Mission

Die vier Musikerinnen von Daisy Ultra überzeugen live mit kraftvollen, leidenschaftlichen Inszenierungen voller Spielfreude, Lebendigkeit und Humor. Geboten werden Songs aus den Genres Funk, Rock und Pop im Daisy Ultra-Style.

Daisy Ultra

Links: Homepage von Daisy Ultra


09.12.2017 – 16 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

LIAS

Konzert

LiAS ist ein Akustik-Trio mit zwei Gitarren und drei Stimmen. Alle drei Musiker kommen zusammen auf mehr 1.000 Konzerte und können somit auf eine lange Bühnenerfahrung zurückgreifen, die sie mit ihren verschiedenen Bands gesammelt haben. Petra und Amedeo kennen sich schon seit frühen Schultagen. Ihre gemeinsame Zuneigung zu karibischem Sound der 30er bis 70er, Neuer Deutscher Welle und New Wave der 80er und italienischen Schlagern der 40er bis 60er prägen die großartige Zusammenstellung des Programmes. Florian, der Youngster im Trio, fand seine musikalische Heimat in den Funk und Soul Niederungen der 70er Jahre und prägt so mit seinem „Funky Style“ und seinem virtuosen Gitarrenspiel den Sound von LiAS.

LiAS

Foto: Lias


10.12.2017 – 12 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

NEW DIXIE COMPANY

Jazzmatinee

Die Präsentation von frischem Dixieland mit Klasse ist das Credo der Münchner New Dixie Company. Traditioneller Hot Jazz mit Anleihen an alle weiteren Stilrichtungen des amerikanischen Südens ergeben den vitalen Mix: Klassische New-Orleans-Stücke und Ragtime-Nummern gehören ebenso zum Repertoire wie nachdenklicher Blues, Evergreens oder Swing-Arrangements. Selbst Titel modernerer Jazz-Richtungen ordnen sich diesem Band-Konzept problemlos unter und sorgen für eine stilistische Breite, die nicht nur eingefleischte Alt-Jazzer begeistert.

New Dixie Company

Foto: New Dixie Company

Rosa Volpini (voc), geboren in Madrid, begann ihre Karriere als Sängerin in einer Folk-Gruppe, die prompt den ersten Preis beim Festival von Arosa gewann. Auch sonst war sie stets unterwegs: Zunächst Gesangstudium am Konservatorium, dann Chorsängerin im Nationaltheater “La Zarzuela“ und schließlich auf Tournee quer durch Spanien mit Funky Jazz und Rock-Bands. Hier entdeckte sie auch ihre Liebe zum Jazz, die sie mit Umsiedlung nach München 1989 in zweierlei Hinsicht pflegte: Latin Jazz und Dixieland. Erstere Richtung verfolgt sie in der Münchner Latin-Szene als Solistin mit eigenen Ensembles und Interpretationen aus Jazz, Swing, Bebop, Bossanova, Chansons sowie spanische Popmusik und lateinamerikanische Rhythmen wie Boleros, Salsa, Rumba, Tango, Cha-cha-cha. Und eben alternativ beim traditionellen Dixieland bei der New Dixie Company.

Links: Homepage


10.12.2017 | 19:00 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

Soul of Gospel

Konzert

Mit einer Mischung aus klassischen und modernen Gospel Songs, sowie Inspirational Soul & Pop Songs und natürlich vielen Weihnachtsklassikern zum Jahresende ist Soul of Gospel die Gruppe für authentische amerikanische Gospel und Soul Musik.

Soul of Gospel

Foto: Soul of Gospel


11.12.2017 | 16:30 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

MUDDY WHAT?

Konzert

Muddy What? arrangiert und interpretiert Songs von bekannten Größen wie etwa Son House, Muddy Waters, Jimi Hendrix und Bob Dylan ganz eigen und raffiniert. Heraus kommt Blues, den man in keine Schublade stecken kann.

Das traumwandlerische Zusammenspiel zwischen den Musikern Fabian Spang (Gesang/Gitarre), Ina Spang (Gitarre/Mandoline), Hubert Hofherr (Harp) und Michael Lang (Schlagzeug) entfaltet seine Wirkung zwischen den Tönen. In den Pausen. Im Nachklang.

Muddy What

Links: Homepage | Facebook


13.12.2017 – 17.12.2017
Festivalgelände, Eintritt frei
Tollwood-Link

Cie les Déguindés – Die Alten Damen

„Encore Pluvieux“ Performance

Es sind wirklich schrullige Damen, die sich da in alles einmischen, was auf dem Festivalgelände passiert. Diese bis zu drei Meter hohen Figuren zeigen vor nichts Respekt und scheinen in ihrem schrägen Äußeren wie aus der Zeit gefallen zu sein. So heißt denn dieser Walking Act frei übersetzt „und noch ein bisschen älter“. Was man aber zu alten Damen natürlich nicht sagen darf.


13.12.2017 | 19:30 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

Claudia Cane Band

Konzert

Mit Songs von Bonnie Raitt, Tina Turner, Bon Jovi, ACDC und vielen mehr verwandelt Claudia Cane den Hexenkessel auf dem Tollwood Winterfestival in eine heiße New Orleans Voodoo-Küche. Mit viel Blues in gewohnter Intensität und frischem Verve kommt Claudia Cane mit dem Motto „Long Live Rock ’n‘ Roll“ auf die Bühne.

Claudia Cane Band

Links: Homepage | Facebook


15.12.2017 | 16:00 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

TREEO

Konzert

Drei Musiker, die sich schon so lange kennen, und der Wunsch, endlich einmal gemeinsam mit einem eigenen Projekt auf der Bühne zu stehen. Einem Projekt, das sich ganz und gar einem einzelnen Künstler oder einer Band widmet. So entstand das Projekt Jaxxon3. Bei Treeo dreht sich also musikalisch alles um die Legende Michael Jackson.

Auf der Bühne stehen: Enrico Coromines und Michael Vochezer, beide an der Gitarre, und Petra Scheeser (Gesang).

TREEO

Links: Homepage | Facebook


19.12.2017 | 16:30 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

KERLI LOU

Konzert

Was passiert, wenn 5 Musiker aus völlig verschiedenen Musikrichtungen aufeinander treffen? Die Newcomer-Band Kerli Lou fassen Klänge aus früheren Zeiten auf und interpretieren diese neu. Die Band versetzt ihre Covers sowie ihre eigenen Songs immer mit einer frischen, frechen Note und beweist Mut zu Stilbrüchen und Genre-Freiheiten.

Kerli Lou

Links: Homepage | Facebook


20.12.2017 | 16:30 Uhr
Hexenkessel Eintritt frei
Tollwood-Link

GURDON THOMAS

Konzert

Die fünfköpfige Band Gurdan Thomas rund um den Bandleader Ian Chapman beweist großen Erfindungsreichtum und bietet musikalisch alles von Stimme, Charango, Akkordeon, Ukulele, Tuba, Trompete, Klavier und Percussion. Gurdan Thomas ist innovativ, überzeugend echt und frei in ihrem ernergetischen Klanggebilde. In stillen Momenten klingen sie verletzlich und dann reißen sie ihre Zuhörer wieder in den Bann und stecken mit ihren Rhythmen zum Tanzen an.
An den Drums: Janine Fontaine Schmidt (offbeat.de)

Mit ihrem aktuellen Album kommen die fünf Musiker auf die Bühne des Hexenkessels.

Gurdan Thomas

Links: Homepage | Facebook


21.12.2017 | 19:00 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

KASCHEE

Konzert

Xiana Fernandez verzaubert mit der Latinband Kaschee am 21. Dezember auf Tollwood mit einem unvergesslichen Kurztrip in die Karibik! Dies gelingt ihr mit einer Mischung von traditionellen Klassikern mit modernen Hits von heute. Dank ihres großen Repertoires passt sich die Band gerne den Wünschen des Publikums an und bewahrt dabei immer ihren eigenen begeisternden Stil.

KASCHEE

Links: Homepage | Facebook


22.12.2017 | 16:00 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Tollwood-Link

THE FUNNY VALENTINES

Konzert

Singend and swingend verführen die vier Damen mit musikalischer Brillanz, denn: „It’s time to forget all your worries and care.“

Das Vokalensemble The Funny Valentines steht für den unverwechselbaren Sound der 30er und 40er Jahre im Stile der Andrews Sisters. Genau diesen Sound entstauben die vier sing- und swingbegeisterten Sängerinnen mit ihrem Markenzeichen, dem weichen, vierstimmigen Satzgesang – Charme und eine Prise augenzwinkernde Verruchtheit inklusive. Die außergewöhnlichen Close-Harmony-Arrangements stammen beinahe ausnahmslos von Hermine Gascho.

Weich und voll im Klang besticht diese Formation mit einer besonderen Harmonie der Stimmen. Wenn die Vier flockig grooven und ihre Big-Band-inspirierten Vokalsätze wie Blasinstrumente erklingen lassen, wird Jazz zum Entertainment. Als Zuhörer genießt man das wohlige Bad aus gefühlvollen Jazz Tunes, fetzigem Boogie und sonnigem Swing.

Und um das Klangerlebnis noch perfekt zu machen, werden die Sängerinnen von ihrem hochkarätigen Jazz-Trio begleitet, umspielt und herausgehoben.

The Funny Valentines

Links: Homepage


22.12.2017 | 19:30 Uhr
Hexenkessel, Eintritt frei
Link zur Tollwood-Veranstaltung

Lost in a Bar

Konzert

Das Trio aus Regensburg bringt das Publikum mit einem Mix aus Soul, Funk und Motown zum Tanzen. Das Trio um die Leadsängerin Ulla Niedermeier hat es sich zu seinem Markenzeichen gemacht, aktuelle Hits zu „verfunken“. So werden bekannte Songs von Rihanna oder Justin Timberlake mit souligen Piano-Soli versehen oder moderne Hits erfreuen sich über echte Instrumente und ehrliche Interpretationen, fernab von Computern und anderen Effekten.

LOST IN BAR

Links: Homepage | Facebook


Link zur Tollwood-Veranstaltung

WOHNZIMMER DEMOKRATIE

Gestaltet von Anna Allkämper

Nett eingerichtet, an den Wänden viele Bilder: Ein gemütliches Wohnzimmer irgendwo in Deutschland, überall in Deutschland.

Statt Füße hochlegen ist in diesem Wohnzimmer jedoch Position-Beziehen angesagt: „Welches Land wollen wir sein?“

Das „Wohnzimmer Demokratie“ spiegelt alle Facetten des Miteinanders wider: Was ist Freiheit? Wo endet Toleranz? Wie weit geht Teilhabe? Ein längst fälliger Diskurs entsteht, denn: Eine offene Gesellschaft lebt vom Mitmachen. Davon, dass sie jeden Tag aufs Neue verteidigt wird. An der Bushaltestelle. Im Schulhof. An der Wahlurne. Und: im eigenen Wohnzimmer.

In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung

Eine Übersicht aller Veranstaltungen auf dem Winter-Tollwood als PDF finden Sie hier.


Bildnachweis Titelfoto:
Sabine M. Mairiedl • www.Mairiedl.de


Weitere interessante Veranstaltung finden Sie im Eventkalender.

Nach oben scrollen
X
%d Bloggern gefällt das: