Dies und Das Vegan

Schluss mit Pferdekutschen in München!

Background GIF

Petition:

Bezugnehmend auf die aktuelle Pferdekutschen – Unfallstatistik von PETA für das vergangene Jahr: Berücksichtigt wurden alle Zwischenfälle im deutschsprachigen Raum. Nachdem 2013 bereits ein Negativ-Rekord mit 50 Unfällen und 98 Verletzten verzeichnet wurde, kam es 2014 in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit insgesamt 76 Unfällen nochmal zu deutlich mehr Unglücken als im Vorjahr. Insgesamt starben dabei zwei Menschen, 122 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Zudem kamen acht Pferde ums Leben, 17 Tiere erlitten Verletzungen. In Deutschland gab es mit 60 Unfällen und 88 Verletzten wieder die meisten Unglücke – ebenfalls ein neuer Negativ-Rekord. Die häufig schweren Verläufe der Unfälle auch auf fehlende Sicherungsvorrichtungen wie Gurte und Airbags sowie mangelhafte Beleuchtung und unzureichende Bremssysteme zurückzuführen sind. Daher ist ein Vergleich mit den Unfallzahlen aus dem Kraftfahrzeugbereich nicht zielführend: Die Sicherheit motorisierter Fahrzeuge wird im Gegensatz zu Pferdekutschen ständig weiter entwickelt und aktuellen Standards angepasst.Mit gutem Beispiel voran: In Rothenburg ob der Tauber wurde 2010 nach einem schweren Pferdekutschenunfall ein Kutschverbot im Innenstadtbereich beschlossen und vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof bestätigt. Um nur ein Beispiel zu nennen welch fatale Folgen das Geschäft mit der Pferdequal hat: Erinnern Sie sich bitte an den Vorfall während des Oktoberfestes 2015 als ein Mann aus Italien schwer verletzt wurde, als dieser von einem 6-Gespann mit 4,5 Tonnen Bierfässern beladen überrollt wurde.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Reiter, ich appelliere an „die Stadt mit Herz“, endlich die Pferdekutschen aus München zu verbannen, Verkehrsteilnehmer sowie die Pferde selbst zu schützen und als positives Vorbild für weitere Städte zu fungieren.

Bitte gebt dieser >>> Petition Eure Stimme:

Nach oben scrollen
X
%d Bloggern gefällt das: