Aktionen Blog Frauenprojekte top

Marlies Krämer kämpft für das Recht, eine Kundin zu sein

Marlies Krämer

Marlies Krämer kämpft für das Recht, eine Kundin zu sein. Hierfür ist sie bereit, bis vor das Bundesverfassungsgericht und den Europäischen Gerichtshof zu gehen. Wenn Sie ihr helfen wollen, dann spenden Sie jetzt über diese GOFUNDME-Aktion.

Marlies Krämer kämpft für das Recht, eine Kundin zu sein.

Mein Name ist Marlies Krämer. Ich bin 80 Jahre alt, Feministin und setze mich seit Jahrzehnten für eine faire – auch sprachlich gerechte – Gesellschaft ein. Frauen kommen in der deutschen Muttersprache immer noch so gut wie nicht vor, als gäbe es uns gar nicht. Ständig werden wir “geschlechtsumgewandelt” und zum “Mann” umfunktioniert. Dabei leisten wir Frauen die fundamentale (Familien-)Arbeit für Staat und Gesellschaft, zum Nulltarif ohne eigene Krankenkasse und ohne eigenen Rentenanspruch!

Sprache schafft Realität. Sprache kann ausschließen, aufwiegeln, abwerten oder verletzen. Sprache wandelt sich und sagt immer auch etwas über das Leben im heute aus. Damit spiegelt Sprache unsere Gesellschaft und kann gesellschaftliche Veränderung bewirken. Bei der Sparkasse gibt es jedoch weiterhin nur Kunden, Kontoinhaber und Sparer auf den Formularen. Wie in einem Land vor unserer Zeit.

Fuer die Kundin
Fuer die Kundin

Deshalb habe ich mich entschieden, vor dem Bundesverfassungsgericht für die weibliche Sprachform als Schlüssel zur Gleichberechtigung zu klagen. Um diesen wichtigen Gerichtsprozess gegen die Sparkassen zu stemmen, bin ich auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wenn Sie mir helfen wollen, dann spenden Sie jetzt.

*** Das Geld wird eingesetzt für die Anwaltskosten und weitere formelle Kosten einer Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht. Je nach Entscheidung bin ich bereit, durch alle Instanzen – ggf. auch zum Europäischen Gerichtshof – zu gehen. Sollte mehr Geld als benötigt zusammenkommen, suche ich mit Ihnen gemeinsam Frauenprojekte aus, die der Unterstützung bedürfen. ***

Bitte, helfen Sie mit!
Hier geht es zur GOFUNDME Spendenaktion.

 


Lesenswert sind zu diesem Thema auch die Bücher von Luise F. Pusch

Hier kurzes Video von ihr:

 

München, 29.9.2017:
Die Linguistin Luise F. Pusch spricht beim Leseclub der Frauenstudien München in der Buchhandlung “Buch und Bohne” über die Entstehung ihres Buches “Das Deutsche als Männersprache”. Bis heute ist es das einzige Buch, das die deutsche Sprache grundlegend auf Geschlechteraspekte hin untersucht und Alternativen durchdenkt.

Mehr Informationen zur Veranstaltung:
Frauenstudien München


Lesen Sie auch …

• Interessante Veranstaltungen im Eventkalender
• Die Münchnerin – Powerwerbung, die wirkt …

Nach oben scrollen
X