Blog Tiere

Guter Patz für Jagdhündin Doreen gesucht

Jagdhündin Doreen

Jagdhündin „Dori“ in gute Hände abzugeben. Sie würde in Kennerhänden zu einer Tophündin werden. Sie ist gelehrig, hat viel Freude an ausgiebigen Spaziergängen, ist sowohl anhänglich als auch sehr sensibel. Kontakt über den Tierschutzverein München e.V.

Guter Patz für Jagdhündin Doreen gesucht

Jagdhündin Doreen (Dori) wurde im Jahr 2013 geboren. Sie kam am 28. Juli 2017 nach einer Sicherstellung in unser Tierheim. Es ist anzunehmen, dass sich durch die schlechte Haltung einige Verhaltensmuster abzeichnen, die man aber mit viel Aufmerksamkeit, Geduld und Hundeverstand wieder in den Griff bekommt.

So reagiert die Hündin auf Artgenossen besonders unkontrolliert und scheut sich auch nicht, daraufhin ihren Gassigeher zu attackieren, wenn man sie korrigieren will. Aufgrund dieser Auffälligkeiten wurde die Hündin in ein Trainingsprogramm integriert. Wir laden ihre neuen Besitzer zur Teilnahme ein und stehen auch nach der Vermittlung mit Rat und Tat zur Seite.

Wir empfehlen, mit Dori eine gute Hundeschule zu besuchen und sie ihrer Rasse gemäß mit viel „Nasenarbeit“ (beispielsweise Suchspiele) auszulasten.

Dori würde in Kennerhänden zu einer Tophündin werden. Sie ist gelehrig, hat viel Freude an ausgiebigen Spaziergängen, sucht die Nähe ihres Besitzers und ist sowohl anhänglich als auch sehr sensibel.

Wenn Du Dich für unsere Dori interessierst, dann bitte melde Dich in unserem Hunde-Rondell von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte gibt’s unter Tel. 089 – 921 000-20.

Facebook-Post zu Dori

Kontakt:
Tierschutzverein München
E-Mail | Tel. 089 – 921 000-20

Homepage | Facebook

Tierschutzverein München e.V.

Der Tierschutzverein München e.V. wurde im März 1842 durch den Münchner Juristen Ignaz Perner gegründet und ist von den Finanzbehörden als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Wir betreiben eines der größten vereinseigenen Tierheime Europas und nehmen jährlich rund 8.500 Haus-, Nutz- und Wildtiere in Not auf, die in den meisten Fällen weiter vermittelt bzw. ausgewildert werden können. Für schwer oder nicht mehr vermittelbare Haustiere und für Nutztiere betreiben wir zudem einen großen Gnadenhof bei Erding. Wir finanzieren unser Tierheim und unsere tägliche Tierschutzarbeit hauptsächlich durch Spenden von Tierfreunden und erhalten keinerlei staatliche Unterstützung. Zur Finanzierung von langfristig angelegten Tierschutzprojekten wurde Dezember 2007 die „Stiftung Tierschutz München“ gegründet. Der Tierschutzverein München e.V. hat derzeit rund 11.000 Mitglieder.


Weitere interessante Beiträge finden Sie in unserer Rubrik „vegan„.


Bildnachweis | Bildbearbeitung:
Tietschutzverein München | Sabine M. Mairiedl • www.Mairiedl.de

 

Nach oben scrollen
X
%d Bloggern gefällt das: