März, 2019

28mär(mär 28)16:0030(mär 30)20:00Viva la Vulva! - Ausstellung zu Ehren der VulvaAusstellung zu Ehren der Vulva16:00 - 20:00 (30) Kofra, Baaderstr. 30

VIVA LA VULVA - Ausstellung im Kofra, München

MEHR lesen ...

Details

VIVA LA VULVA! – Die Jungen Feministinnen präsentieren eine dreitägige Ausstellung zu Ehren der Vulva. 28.-30.3.2019. Kofra, München.

VIVA LA VULVA!

Die Jungen Feministinnen präsentieren eine dreitägige Ausstellung zu Ehren der Vulva

Weißt du, was der Unterschied zwischen der Vulva und der Vagina ist?
Weißt du, wie sie aussieht?
Wie sie sich anfühlt oder anfühlen kann?
Wie sie funktioniert?
Wie sie nicht funktioniert?
Und weißt du, wie ein Penis aussieht?
Eben.

Es ist fast unmöglich, heutzutage durch die Straßen zu laufen, ein Buch zu lesen, oder mit einer angetrunkenen Person zu sprechen – also in anderen Worten, hier zu leben – ohne früher oder später mit dem Wort Penis konfrontiert zu werden. Oder eben einer Zeichnung. Oder gar einem Foto. Ohne, dass wir darum gebeten hätten. Das männliche Geschlechtsteil ist, so suggerieren es auch die Pornos, heutzutage überall präsent.
Wir haben uns gefragt: Was ist mit den weiblichen Geschlechtsorganen? Und haben entschieden: Es ist höchste Zeit, dass die Vulva – und ihre Verwandte, die Vagina – ihren rechtmäßigen Platz in der Gesellschaft ein-nehmen. Die Hälfte dieser Gesellschaft hat schließlich eine. Und die andere Hälfte kam auch aus einer.

Während junge Männer draußen Würstchen an die Wand sprühen, widmen wir junge Frauen der Vulva (und der Vagina, der Klitoris, der Gebärmutter und den Eierstöcken…) eine eigene Ausstellung.
Wir wollen das Tabu um die Vulva auf spielerische (und informative) Art und Weise brechen. Und endlich mal klarstellen: Die Vulva ist weder unbegreiflich oder mysteriös, noch ist sie eklig oder defizitär (danke, Freud):
Sie ist natürlich, normal, kraftvoll, komplex, vielfältig (und vielfaltig), und oft auch einfach nur wundervoll.
Jede Frau ist herzlich eingeladen, vorbei zu schauen!*
Wir freuen uns auf euren Besuch.

Zeit:
Do, 28. März: 16 bis 22 Uhr (Vernissage um 19 Uhr)
Fr, 29. März: 14 bis 22 Uhr
Sa, 30. März: 10 bis 20 Uhr
*Für diejenigen, die sich über das Thema mehr informieren möchten: Die expliziteren Darstellungen befinden sich in einem separaten Nebenraum.

Ort:
Kofra, Baaderstr. 30, 80469 München
Kontakt im Kofra: Kristin Klein

Eintritt:
5,- €, ermäßigt: 3,- €

Anmeldung nicht nötig, außer bei größeren Gruppen
(Kontakt über Facebook oder vivalavulva@mailbox.org)

Mehr Infos unter: vivalavulva.info

Veranstalterinnen:
JuFem auf Facebook
www.vivalavulva.info

JuFEM

JuFem ist eine offene Gruppe für feministisch-interessierte junge Frauen, die sich alle zwei Wochen im Kofra (Kommunikationszentrum für Frauen zur Lebens- und Arbeitssituation) trifft.

Die Gruppe hilft jungen Frauen, ihren eigenen Zugang zum Feminismus zu finden – spezifisch zum heutzutage verdrängten Feminismus der zweiten Welle, dessen wichtige Errungenschaften und Ansätze nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Daher diskutieren wir über feministische Standpunkte und beschäftigen uns mit unseren eigenen Erfahrungen als Frauen in einer patriarchalen Gesellschaft – consciousness raising ist die Basis unserer gemeinsamen Arbeit.


Lesen Sie auch …

STOP SEXKAUF – Fachtagung am 30.3.2019 in München
Kofra Programm 1 HJ. 2019

Zeit

28 (Donnerstag) 16:00 - 30 (Samstag) 20:00

Ort

Kofra

Baaderstr. 30

Nach oben scrollen
X