März, 2018

26mär19:00Das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF)Projekt-Vorstellung19:00 Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b

Digitales Frauenarchiv

MEHR lesen ...

Details

Das Digitale Deutsche Frauenarchiv – Aufbewahrung, Erschließung und die Arbeit mit den historischen Zeugnissen und Spuren feministischen Widerstandes.

Im Rahmen der Veranstaltungen rund um den Weltfrauentag findet am Montag, 26.03.2018 um 19.00 Uhr in der Seidlvilla in München-Schwabing folgende Veranstaltung statt:

Ein archivpolitisches Streiflicht zu feministischer Forschung, Frauenbewegung und Digitalisierung.
Coming soon: Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF).


Die Aufbewahrung, Erschließung und die Arbeit mit den historischen Zeugnissen und Spuren feministischen Widerstandes – der frühen (ersten) wie auch der sogenannten zweiten Frauen-/Lesbenbewegung ab den 1970er Jahren – findet kaum auf etablierten Foren statt. Sie wird nach wie vor in verteilten Netzwerkstrukturen bundesweit geleistet. Zum Kampf um die Rettung von Archivmaterial kommt seit einigen Jahren nun auch der digitale Umbruch hinzu.

Digitalisierung ist einerseits Chance, schafft andererseits aber auch erinnerungspolitische Zugzwänge und wirft neue Fragen auf, z.B. wie eine feministische Archivpolitik in digitalen Zeiten durchgeführt werden soll.

Diesen Fragen spüren die beiden Wissenschaftlerinnen Petra Gehring (Philosophin, TU Darmstadt) und Sabine Balke Estremadoyro (Soziologin, Vorstand i.d.a.-Dachverband deutschsprachiger Frauen-/ Lesbenarchive) nach. Sie stellen in dieser Veranstaltung auch das Digitale Deutsche Frauenarchiv vor. Ein Internetportal zur Frauenbewegung, über das zentral auf die Bestände von ca. 40 deutschsprachigen Frauen-/ Lesbenarchiven, -bibliotheken und -dokumentationsstellen zugegriffen werden kann. Das Digitale Deutsche Frauenarchiv wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und wird im September 2018 im Rahmen einer Festveranstaltung online gehen.

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Facebook-Event

Veranstaltungsort:
Seidlvilla, Zenzl Mühsam Raum, Nikolaiplatz 1b, 80802 München

Weitere Informationen und Homepage:
Forummuenchen.org

Veranstalter:
forum homosexualität münchen e.V. Lesben und Schwule in Geschichte und Kultur
Die Veranstaltung wird von der Münchner Regenbogen-Stiftung gefördert.
Foto (c) Siri Kuminowski


Lesen Sie auch …

• Die Münchnerin – Powerwerbung, die wirkt …
• Interessante Veranstaltungen im Eventkalender
• Liste weiterer Münchner Frauenprojekte

Zeit

(Montag) 19:00

Ort

Seidlvilla

Nikolaiplatz 1b

Nach oben scrollen
X