Dies und Das

BUNTER PROTEST – München steht auf – Rückblick 2020

Bunter Protest - München steht auf - Demos und Aktionen

+++ TEILEN ! +++ BUNTER PROTEST – München steht auf! +++

Bitte nutzt Eure Macht des TEILENS !!! Nur so können wir überall genug Mit- bzw. Gegen-Demonstrant*innen mobilisieren. Hier einige Termine zum Vormerken und vor allem zum MITMACHEN! … Kommt ALLE und zeigt Eure Haltung! Sagt hinterher nicht, ihr hättet von nichts gewusst! Und wenn Ihr nicht auf die Strasse gehen könnt, dann werdet zuhause aktiv. Beteiligt Euch an Fensterdemos, teilt die Termine über die sozialen Medien, unterstützt Eure Freund*innen, teilt und liked ihre Kommentare und wirkt als Multiplikator*innen!

Engagiert Euch!
Werdet aktiv!
Tut irgendetwas!

#wirsindmehr #wirsindbunt #omasgegenrechts #seebrücke #ausgehetzt #ausspekuliert #unteilbar #muenchenistbunt #miasanmehra #künstlermitherz #wehretdenanfängen #niewieder #neveragain #onebillionrising #omasaktiv #fridaysforfuture, #parentsforfuture, #extinctionrebellion, #criticalmass, #dievielen

Runter von der Couch
und rauf auf die Strassen!

 


Termine – Rückblick 2020


14.2.2020 – ONE BILLION RISING München 2020 –
Globales Event gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

15.30-17 Uhr – Karlsplatz/Stachus
Infos:
One Billion Rising Deutschland
One Billion Rising München


20.2.2020 – #Hanau Mahnwache

19 Uhr – Odeonsplatz


21.2.2020 – Fridays for Future

12 Uhr – Odeonsplatz


22.2.2020 – Sophie Scholl – Todestag

Sophia Magdalena Scholl (* 9. Mai 1921 in Forchtenberg; † 22. Februar 1943 in München) war eine deutsche Studentin und Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus. Sie wurde aufgrund ihres Engagements in der Widerstandsgruppe Weiße Rose gemeinsam mit ihrem Bruder Hans Scholl von nationalsozialistischen Richtern zum Tode verurteilt und am selben Tag hingerichtet.
Quelle: wikipedia


24.2.2020 – Fasching statt Faschos

Die Demoroute für den Rosenmontag!
Beginn 12:30 Uhr am Odeonsplatz
Start des Zuges gegen 13:00 Uhr
Schlußkundgebung ebenfalls am Odeonsplatz ab 16:00 Uhr.

Um zu verhindern, dass Nazis diesen Tag in der “Hauptstadt der Bewegung” mit Aufmärschen feiern können, hat Die PARTEI alle historisch belasteten Gebäude in München besetzt. Wir wollen dort auf die Gebäude aufmerksam machen und Passanten über deren damalige Nutzung, sowie über dieses spezielle Datum aufklären.

Wir laden euch hiermit ein, diesem historischen Tag einen neuen, bunten, toleranten und antifaschistischen Glanz zu verleihen.

Infos:
Facebook-Event
Faschingstattfaschos.de


27.2.2020 – Raus auf die Strasse

18 Uhr – Geschwister Scholl Platz
Infos:
Facebook-Event
Parents for Future München


28.2.2020 – Fridays for Future

12 Uhr – Odeonsplatz


6.3.2020 – JUST DON’T DO IT.
Gegen AfD und rechten Terror. Wir haben die Wahl.

16 -18 Uhr, Max-Joseph-Platz in München
Bellevue Kundgebung

Unter dem Eindruck der rechtsradikalen Attentate der jüngsten Vergangenheit ruft das Bellevue di Monaco zusammen mit vielen bürgerschaftlichen Organisationen (u.a. „Lichterkette e.V.“, „München ist bunt e.V.“) und auch gemeinsam mit politischen Parteien (SPD, Die Grünen, CSU, FDP, ÖDP, Die Linke, MUT, Die Urbane) zu einer Kundgebung am Freitag, 6. März 2020 um 16.00 (!) Uhr auf dem Max-Joseph-Platz in München auf. In diesem breiten Bündnis wollen wir gegen den rechten Terror demonstrieren und gegen die völkischen Parolen, die diesem Terror den Weg bereiten.

Infos:
Facebook-Event


8.3.2020 – Internationaler Frauenkampftag

13 Uhr – Marienplatz


13.3.2020 – Großdemo Klimastreik

12 Uhr – Königsplatz.
Groß, Größer, Großstreik! Am 13.03.2020 kurz vor den Kommunalwahlen ist es wieder soweit – um 12 Uhr am Königsplatz zum bayernweiten Klimastreik. Denn Kommunalwahl ist Klimawahl!

Vor der Kommunalwahl in Bayern soll es nochmal einen großen dezentralen Streiktag geben. Dieser hat vor allem für München besondere Relevanz, den dort wird der Stadtrat für die nächsten 6 Jahre bestimmt. Das ist der Stadtrat, der in Sachen Kilmaschutz die richtigen Entscheidungen fällen muss. Denn die kommenden 6 Jahre sind die, in denen entscheidende Kipppunkte entweder überschritten werden, oder eben nicht. Damit wir eine Chance haben, die Klimaerwärmung noch irgendwie einzugrenzen und um als Menschheit mit der auf uns zurollenden Krise angemessen umzugehen, muss jede Stadt ihren Beitrag leisten. So auch und vor allem München, das als besonders reiche Stadt des globalen Nordens einen größeren Impact als andere hat. Münchner Firmen wie BMW, Siemens und MTU Aero Engines treiben die globale Ungerechtigkeit und die Klimakrise immer weiter an.
Dabei könnte und sollte diese Stadt Vorbildcharakter haben. Dies zu bewirken hat der neue Stadtrat, der kurz nach der Großdemonstration gewählt wird, in der Hand. Egal welche Parteien dort besonders stark sind, jede*e Stadträt*in muss das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit mit in ihre*seine Entscheidungen einfließen lassen. Deswegen ist es wichtig kurz vor der Wahl ein großes Ausrufezeichen hinter die 32 Forderungen von Fridays for Future München zusetzen und mit vielen tausend Menschen auf die Straße zu gehen. Auch diese Wahl ist eine Klimawahl.

Infos:
Facebook-Event


19. März bis 5. April 2020
Internationale Wochen gegen Rassismus

Das Programm zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2020 ist da! Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen, Lesungen und Podiumsdiskussionen über Theater- und Filmvorstellungen bis hin zu Aktionen im öffentlichen Raum. Alle Münchnerinnen und Münchner möchten wir dazu aufrufen, an den Veranstaltungen teilzunehmen und so gemeinsam das Motto der Internationalen Wochen gegen Rassismus mit Leben zu füllen: 100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus.
Infos:
Programm als PDF


21.3.2020 – Internationaler Tag gegen Rassismus

13 Uhr – Karlsplatz, Stachus – München
Zentrale Kundgebung & Demonstration anlässlich des Internationalen Tag gegen Rassismus
Zwischenkundgebung: Platz der Opfern des Nationalsozialismus
Abschlusskundgebung: ab 15.30 Uhr am Marienplatz mit Musik.
Die Aktion findet bayernweit statt!
Infos:
Facebook-Event


28.3.2020 – Grossdemo des VdK – #rentefueralle – Soziales Klima retten

12 Uhr – Theresienwiese München
„Soziales Klima retten!“ lautet das Motto der Großdemonstration, die am Samstag, 28. März 2020, um 12 Uhr auf der Münchner Theresienwiese startet und von dort durch die Innenstadt zieht. Die Schlusskundgebung beginnt um 14 Uhr auf dem Odeonsplatz. Hauptrednerin ist VdK-Präsidentin Verena Bentele, die für einen solidarischen Sozialstaat kämpft. Gehen Sie mit uns am 28. März in München auf die Straße! Retten wir das soziale Klima in unserem Land! Aus allen VdK-Kreisverbänden werden kostenlose Fahrten nach München organisiert. Fragen Sie einfach direkt bei Ihrer VdK-Geschäftsstelle nach. Wir freuen uns auf Sie! Mehr Infos zur Demo unter: Soziales Klima retten!


4.-12.7.2020 – Prideweek – Gegen Rechts. Bunt. Gemeinsam. Stark

Aus gegebenem Anlass ändert der CSD München sein Jahresmotto 2020! Die Unterstützung jedweder Regierungspolitik durch eine rechtsradikale Partei ist für uns nicht hinnehmbar. Die Vorgänge gefährden unsere Demokratie im Kern. Wir sagen: Wehret den Anfängen! Stehen wir zusammen gegen Rechts.
Infos:
Homepage CSD München
Facebook


Rückblick:
Bunter Protest in München 2020


Quellen & Bündnispartner*innen

a.i.d.a. – antifaschistische dokumentations- und archivstelle münchen e.V.
Arbeitskreis Panafrikanismus e.V.
Aufstehen gegen Rassismus e.V.
Bündnis unteilbar
Critical Mass München
Das JENNY SCHROEDER EVENT
Die Münchnerin
Die Urbanauten
Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie
#ichbinhier
Karawane München
Künstler mit Herz
Linkes Bündnis gegen Antisemitismus München
Migrationsbeirat München
München ist bunt
Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern e.V.
One Billion Rising • Deutschland
OMAS AKTIV
Omas gegen Rechts Dachau
Pulse of Europe München
Project C
Runder Tisch gegen Rassismus in Dachau
Seebrücke München
Termine gegen Rechts
• und viele andere …

Wollen Sie uns als Bündnispartner*innen?
Schliessen Sie sich an! Schreiben Sie uns eine E-Mail.


Rückblick:
Bunter Protest in München 2018


Was Du sonst noch gegen Rechts tun kannst …

steht z.B. bei bento … “Nach Chemnitz: Fünf Ideen, was jeder gegen Nazis tun kann.”

Engagiere Dich im Netz … z.B. bei #ichbinhier … dort vor allem, um stillen Mitleser*innen zu zeigen, dass Hass im Netz nicht normal ist.
Tipps: Ichbinhier e.V. Schreibe selbst Kommentare und/oder unterstütze die anderer mit einem LIKE.

Und vor allem: +++ TEILEN +++ TEILEN +++ TEILEN +++ , um den Nazis nicht das Netz zu überlassen. Denn das, was sie besonders stark macht, ist das Schweigen der anderen.

Darum:
Mach Deine Meinung laut und sichtbar!

• Informiere dich über die Geschichte deiner Stadt während der Nazizeit.
Tipps: Wichtigste Ereignissse der NS-Zeit

Entsorge Nazipropaganda in deiner Stadt.
Tipps: Kein Bock auf Nazis

• Organisiere alternative Angebote wie Konzerte gegen Rechts in deiner Stadt. Schönes Beispiel ist anlässlich von #wirsindmehr auch die Fensterdemo. Hier wird dazu aufgerufen, das eigene Umfeld, das Haus, Büro, Dorf, die ganze Stadt …  mit Botschaften zu “schmücken” … egal, ob Fenster, Gartenzäune, Fahrzeuge etc…. einfach alles was sichtbar ist. “Macht Eure Städte und Dörfer bunt und lasst uns das Strassenbild in Vielfalt, Toleranz und Menschlichkeit strahlen.”
Tipps: #Fensterdemo Facebook-Event | Twitter

P.S.: Werde selbst kre-aktiv ….
Ich z.B. engagiere mich als Journalistin und Multiplikatorin
bei den OMAS AKTIV


Support für Foto, Grafik und Öffentlichkeitsarbeit:
Sabine M. Mairiedl | die-muenchnerin.de

Nach oben scrollen
X